Abteilung für Neurochirurgie

Prof. Dr. med. Theodoros Kombos
Chefarzt

Sekretariat: Heike Fuhrmann
Tel.+49 (0)30 3264-1724
Fax +49 (0)30 3264-1727
E-Mail

Abteilung für Neurochirurgie, Ärztehaus, 1. Etage

Prof. Dr. med. Theodoros Kombos
Chefarzt

Sekretariat: Heike Fuhrmann
Tel.+49 (0)30 3264-1724
Fax +49 (0)30 3264-1727
E-Mail

Abteilung für Neurochirurgie, Ärztehaus, 1. Etage


Über uns – Erfahrung. Fingerspitzengefühl. Modernste Technik.

Die Neurochirurgie behandelt Erkrankungen des Gehirns und des Rückenmarks, der Wirbelsäule und der peripheren Nerven. Dabei handelt es sich um komplexe Krankheitsbilder, die zum Teil an die Grundlagen unserer Existenz gehen. Deswegen sind Fachverständnis und Erfahrung genauso wichtig wie modernste Technik. In unserer Abteilung kommen zur Diagnostik und Operationsplanung alle modernen bildgebenden Verfahren zum Einsatz. Die operative Behandlung erfolgt mit minimalinvasiven, mikroskopischen und endoskopischen Methoden. Dabei liegt der Schwerpunkt auf der funktionsschonenden Chirurgie. Dazu werden spezielle Methoden wie intraoperatives neurophysiologisches Monitoring und Wachkraniotomien eingesetzt. Auch schwer zugängliche Bereiche des Gehirns können mittels eines Neuronavigationssystems gut erreicht werden. Die Behandlung von Erkrankungen der Wirbelsäule stellt einen weiteren wichtigen Schwerpunkt unserer Klinik dar. Auch hier steht die Erhaltung der Funktion im Vordergrund. Daher kommen regelmäßig minimalinvasive, perkutane (durch die Haut) und endoskopische Verfahren zum Einsatz.


Schwerpunkte

  • Gefäßerkrankungen des Nervensystems

    Die „vaskuläre Neurochirurgie" befasst sich mit Erkrankungen der Gefäße des Gehirns und Rückenmarks, wie z.B. Aneurysmen, Angiome, Cavernome und arteriovenöse Fisteln. In enger Zusammenarbeit mit der Abteilung für interventionelle Neuroradiologie bieten wir operative oder neuroradiologisch-interventionelle Kathetereingriffe, genau abgestimmt auf die individuelle Situation.

  • Wirbelsäulenchirurgie

    Die spinale Neurochirurgie stellt einen wichtigen Schwerpunkt unserer Klinik dar. Wir behandeln sowohl degenerative Erkrankungen (Bandscheibenvorfälle der Hals-, Brust- und Lendenwirbelsäule, Stenosen des Spinalkanals, Wirbelgleiten) als auch tumoröse und infektiöse Erkrankungen der Wirbelsäule. Dabei legen wir großen Wert auf minimalinvasive Verfahren (mikroskopische oder endoskopische Eingriffe) und funktionsschonende Techniken.

  • Erkrankungen des Rückenmarks

    Die Behandlung von Tumoren des Rückenmarks und der spinalen Nerven verlangt höchste Präzision und viel Fingerspitzengefühl. Wir verwenden sowohl Operationsmikroskope neuesten Standards als auch moderne Navigationsverfahren. Zudem besteht jederzeit die Möglichkeit der intraoperativen Überwachung der Funktion des Rückenmarks oder der Spinalnerven mittels intraoperativen Neuromonitorings.

  • Hirntumore

    Tumore im Nervengewebe oder in den Hirnhäuten berühren die Grundlagen unserer Existenz. Zur Behandlung dieser Erkrankungen setzen wir modernste Techniken sowie ein erfahrenes und eingespieltes Behandlungsteam ein. Tumore in sogenannten hocheloquenten Arealen (z.B. in der Sprachregion oder der Sehrinde) können in einer Wachoperation komplett entfernt werden. Modernste Methoden, wie transkranielle Therapiefelder (TTF), ergänzen die operative Therapie.

  • Schädelbasischirurgie

    Tumore der Hirnanhangsdrüse (Hypophyse) werden schonend durch die Nase (transnasal) operiert. Endoskopische Verfahren erlauben uns auch an schwerstzugänglichen Stellen der Schädelbasis zu operieren.

  • Hydrozephalus

    Zirkulationsstörungen des Nervenwassers, der sogenannte Hydrozephalus, können sowohl Kinder als auch Erwachsene betreffen. Nach sorgfältiger Diagnostik und Beratung erstellen wir im Rahmen unserer Sprechstunde und in Kooperation mit den Kollegen der Klinik für Neurologie individuelle Therapiekonzepte für betroffene Patienten. Bei der Behandlung kommen minimalinvasive sowie endoskopische Verfahren zum Einsatz.

  • Periphere Nerven

    Zu unserem Behandlungsspektrum zählen Tumore der peripheren Nerven (z.B. Neurinome), Engpasssyndrome (Carpaltunnelsyndrom, Sulcus-Ulnaris-Syndrom) und Gewebeentnahmen aus peripheren Nerven oder Muskelgewebe.


Team

Chefarzt

Prof. Dr. med. Theodoros Kombos

Facharzt für Neurochirurgie

 

E-Mail

Leitender Oberarzt

Dr. med. Lampis Stavrinou

Facharzt für Neurochirurgie

 

E-Mail

Oberarzt

Asaad Sharafelddin

Facharzt für Neurochirurgie

 

E-Mail

Fachärztin

Dr. med. Sonia Montazeri

Fachärztin für Neurochirurgie

 

E-Mail

Stationsleitung Station 1b – Neurochirurgie/Neurologie

Juliane Bujack

E-Mail

Sekretariat

Heike Fuhrmann

E-Mail


Für Zuweiser

Als zuweisender Arzt können Sie sich jederzeit an das Sekretariat der Neurochirurgie wenden. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Ihnen! Neurochirurgische Notfälle werden rund um die Uhr in unserer Rettungsstelle versorgt.

Die Oberärzte unserer Klinik können Sie direkt per E-Mail oder über unser Sekretariat erreichen:
Montag bis Freitag 08.30 – 16.00 Uhr
Tel. +49 (0)30 3264-1724
Fax +49 (0)30 3264-1727

Die primäre Kontaktaufnahme für gesetzlich wie privat versicherte Patienten:
Schlosspark Klinik, Heubnerweg 2, Ärztehaus, 1. Etage
Tel. +49 (0)30 3264-1724


Ihr Aufenthalt

  • Vor der Operation

    Üblicherweise kommen Sie einen Tag vor der geplanten Operation zu einem Aufnahmegespräch in die Klinik. Nach einer körperlichen Untersuchung und ggf. einer Blutentnahme werden Sie noch einmal eingehend über die Operation und die Narkose aufgeklärt.

  • Operationstag

    Die Operation ist normalerweise für den Tag nach der Aufnahme geplant. Notfälle und andere unvorhersehbare Ereignisse können jedoch zu Verzögerungen führen.

  • Tagesablauf

    07.45 – 08.30 Uhr: Ärztliche Visite
    Ab 12.00 Uhr: Angehörigengespräche

    Spezielle Untersuchungen finden zu individuellen Terminen statt.

  • Entlassungstag

    Beim Abschlussgespräch mit dem Stationsarzt bzw. Oberarzt erhalten Sie Ihre Entlassungsunterlagen (Entlassungsbrief, Anweisungsbogen) und eventuell eine CD mit Bandaufnahmen. Bevor Sie die Klinik verlassen, haben wir uns bereits für Sie um weitere Behandlungsschritte und Folgebehandlungen gekümmert. Sie verlassen das Krankenhaus zwischen 10.00 und 12.00 Uhr.


Sprechzeiten & Termine


Allgemeine Sprechzeiten
Leitung:
Prof. Dr. med. Theodoros Kombos

Montag und Mittwoch
09.00 – 15.00 Uhr
und nach Vereinbarung

Sekretariat: Heike Fuhrmann
Tel. +49 (0)30 3264-1724
Fax +49 (0)30 3264-1727
E-Mail


Allgemeine Sprechzeiten
Leitung:
Prof. Dr. med. Theodoros Kombos


Montag und Mittwoch
09.00 – 15.00 Uhr
und nach Vereinbarung


Sekretariat: Heike Fuhrmann
Tel. +49 (0)30 3264-1724
Fax +49 (0)30 3264-1727
E-Mail

Veranstaltungen & Stellenangebote

Stellenangebot

Assistenzarzt (m/w/d) in Weiterbildung zum Facharzt (m/w/d) für Innere Medizin mit Schwerpunkt Rheumatologie

Standort: Schlosspark-Klinik, Heubnerweg 2, 14059 Berlin
Umfang: in Vollzeitbeschäftigung
Eintrittstermin: zum nächstmöglichen Zeitpunkt

16.11.2020

Suche