Im Notfall

Zentrale Notaufnahme (ZNA)

Schwerpunkte

  • Zentrale Notaufnahme (ZNA)

    In der Zentralen Notaufnahme werden alle Notfallpatienten zentral gesichtet und interdisziplinär behandelt sowie ggf. auf die Interdisziplinäre Aufnahmestation verlegt. In akuten Fällen werden sie – nach Stabilisierung im Schockraum – in die Intensivstation, ins Herzkatheterlabor oder in den OP gebracht.

  • Interdisziplinäre Aufnahmestation (INA)

    Patienten, bei denen zur weiteren Abklärung oder kurzfristigen Überwachung eine stationäre Behandlung notwendig ist, werden auf der Interdisziplinären Aufnahmestation (INA) behandelt. Die Station verfügt über drei Betten und ist organisatorisch der ZNA angegliedert. Hier wird eine weitergehende Diagnostik durchgeführt. Die Aufnahmestation verfügt über die Möglichkeit, die Patienten zentral zu überwachen und sie – im Falle spezieller infektiöser Erkrankungen – zu isolieren.

Suche